Neue Musik Elektronik & Klangkunst

Alte Feuerwache - Halle

Unsupervised Sounds

Genoël von Lilienstern: Unsupervised Sounds

Ein wechselseitiger Lernprozess zwischen dem Ensemble Garage und einer künstlichen Intelligenz.

Genoël von Lilienstern: Komposition & Programmierung

Ensemble Garage:
Steffen Ahrens - E-Gitarre
Ramón Gardella - Schlagzeug
Till Künkler - Posaune
Annegret Mayer-Lindenberg - Viola
Frank Riedel - Saxophon
Malgorzata Walentynowicz - Piano

Lukas Nowok, Klangregie
Tom Verheijen, Lichtregie
Franziska Angerer - szenische Beratung


An der (Zusammen-)Arbeit mit neuronalen Netzwerken schätzt Genoël von Lilienstern das Unkalkulierbare, den »Glitch«. Geduldig und gelegentlich amüsiert verfolgt er–und das Publikum mit ihm–die überraschenden und oft merkwürdigen Artefakte, die sich allmählich im Zusammenwirken mit den Musiker*innen, gelenkt von dem stets kontrollbewussten Komponisten, zum Bühnenwerk formen. »Allmählich entwickelt man eine Ahnung davon, welche Klänge zusammen mit welchen Netzwerkeinstellungen zu welcher Art von Ergebnissen führen.«

Adresse

Alte Feuerwache - Halle

Melchiorstr.3

Köln [ Innenstadt ]

Alte Feuerwache - Halle

Unsupervised Sounds