Klassik

Oper Köln im StaatenHaus

"Die Lustige Witwe" (Premiere)

Franz Lehárs „Die Lustige Witwe“ wurde 1905 in Wien uraufgeführt und erfreute sich in kürzester Zeit weltweiter Beliebtheit. Das erotisch aufgeladene, moderne Werk begründete ein nahezu neues Genre: die Tanzoperette. Das Stück wurde allein bis zu Lehárs Tod 1948 über 300.000-mal gespielt und wurde darüber hinaus mehrfach verfilmt.

Wir befinden uns in Paris in der Botschaft von Pontevedro; im Salon wird die reiche pontevedrinische Witwe Hanna Glawari von der Männerwelt verehrt. Der Botschafter des beinahe bankrotten Staates Pontevedro, Baron Mirko Zeta, ist indes in großer Sorge, dass die Witwe ihr Herz und ihr Vermögen an einen Franzosen verlieren könnte. So setzt er Hannas Jugendliebe, den Bonvivant Graf Danilo auf sie an. Dieser erweist sich jedoch als kein guter Mitgiftjäger, denn Heimat und Hannas Erbe interessieren ihn nicht besonders. Zahlreiche Eifersüchteleien und allgemeine Verwirrungen sind die Folge, doch die selbstbewusste Hanna kann sich am Ende in der Männerwelt durchsetzen.

Bis heute beliebte Musiknummern wie „Da geh’ ich zu Maxim“, das Vilja-Lied oder „Lippen schweigen“ zeugen von der Meisterschaft des Komponisten. Treffsicher verarbeitete Lehár Tanzarten wie Walzer, Polka, aber auch Cake Walk, Kolo und Polonaise in der gewitzten Partitur und schuf einen Höhepunkt der Tanzoperette. Und doch schwingt, rückblickend betrachtet, bei aller Fröhlichkeit eine Ahnung vom drohenden Niedergang der bürgerlichen Welt, von Inflation und politischen Konflikten mit.

In den Hauptrollen werden Elissa Huber (Hanna Glawari), die im Operetten- wie im ernsten Fach zuhause ist, der Bariton KS Adrian Eröd aus dem Ensemble der Wiener Staatsoper (Graf Danilo), der Bariton Ralf Lukas (Baron Zeta) sowie der Moderator, Sänger und Schauspieler Ralph Morgenstern (Njegusch) zu erleben sein.
In mehreren Vorstellungen werden zudem Claudia Rohrbach (Valencienne), KS Miljenko Turk (Danilo) und Dmitry Ivanchey (Camille de Rossillon) aus dem Opernensemble auf der Bühne stehen. Andrea Sanguineti dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln.

Adresse

Oper Köln im StaatenHaus

Rheinparkweg 1

50679 Köln [ Deutz ]

www.oper.koeln

Oper Köln im StaatenHaus

"Die Lustige Witwe" (Premiere)