Klassik

Kammerkonzerte im Kunstverein

5. Konzert: Alinde Quartett

Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum, Prolog; Luigi Boccherini: Quartett Nr. 4, op. 32; Heinz Horst Frank Pauels: Streichquartett Nr. 1, op. 4 #RepertoireNRW; Girolamo Frescobaldi: Canzon seconda a quattro sopra romanesca; Franz Schubert: Streichquartett Nr. 13 „Rosamunde“ a-Moll, D. 804

Das Alinde Quartett aus Köln ist mittlerweile eine feste Größe unter den hervorragenden, etablierten Streichquartetten.
Ausgebildet u.a. bei Professor Günter Pichler (Alban Berg Quartett) an der „Escuela Superior de Musica Reina Sofia“ Madrid und Eberhard Feltz an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin, tritt das Alinde Quartett heute bei renommierten Festivals wie dem Verbier Festival, Aldeburgh Residencies, Chamber Music European Meetings in Bordeaux oder dem Mozartfest Würzburg auf. Im Sommer 2018 war es Teil der Chamber Music Residency beim Festival in Aix-en-Provence. Ebenso war es Gast im Konzerthaus Berlin, im WDR Funkhaus Köln und in der Kölner Philharmonie.
Für das renommierte Label Hänssler Classic spielen die vier MusikerInnen zur Zeit in einem 8-jährigen Projekt bis 2028 alle Streichquartette von Franz Schubert ein.

Kulturamt Köln
RheinEnergie Stiftung Kultur
Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Kunststiftung NRW

Besetzung

  • Erin Kirby Bratsche
  • Guglielmo Dandolo Marchesi , Eugenia Ottaviano Violine
  • Bartolomeo Dandolo Cello
Adresse

Kammerkonzerte im Kunstverein

Hahnenstraße 6

50667 Köln [ Innenstadt ]

www.kammerkonzerte.koeln

Kammerkonzerte im Kunstverein

5. Konzert: Alinde Quartett

Besetzung

  • Erin Kirby Bratsche
  • Guglielmo Dandolo Marchesi , Eugenia Ottaviano Violine
  • Bartolomeo Dandolo Cello

Konzerte an diesem Ort

03.09.2022, 18:00 Uhr

4. Konzert: Arundos Quintett

November

05.11.2022, 18:00 Uhr

5. Konzert: Alinde Quartett

Veranstaltungsort

Kammerkonzerte im Kunstverein

Im Riphahn-Saal des Kölnischen Kunstvereins finden jährlich sechs Konzerte, jeweils Samstag Abends um 18 Uhr, statt. Unter der künstlerischen Leitung von Tobias Kassung und dem Kölner Klassik Ensembles wird hier die ganze Vielfalt der heutigen klassischen Kammermusik dargestellt – epochenübergreifend von Alter bis Aktueller Musik. Neue Formationen, welche Klassik, Jazz und Weltmusik verbinden sind ...