Klassik

Kammerkonzerte im Kunstverein

4. Konzert: Aleksey Semenenko & Inna Firsova

Igor Strawinski: Divertimento „Le Baiser de la fée – Der Kuss der Fee“; Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 6 in A-Dur, op. 30 Nr. 1; Eugène Ysaÿe: Poème élégiaque, op. 12

Programm:
Igor Strawinski: Divertimento „Le Baiser de la fée – Der Kuss der Fee“ Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 6 in A-Dur, op. 30 Nr. 1 Eugène Ysaÿe: Poème élégiaque, op. 12

Nach seinem Debüt im Kennedy Center schrieb die Washington Post: „Semenenko (...) erkundete jeden Winkel der Fantasie des Komponisten (...) ein echter Triumph“. Kurz darauf schwärmten die New York Times, dass sein New Yorker Auftritt sich als „besonders bereichernd“ erwies. Spätestens seit seinem Gewinn der angesehenen Young Concert Artists Auditions in New York in 2012, gehört der junge Geiger Aleksey Semenenko zu der Weltelite der Violinisten und kann sich auf eine rege Konzerttätigkeit in Europa und den USA, als Solist und Kammermusiker freuen.
Als Gewinner des International Boris Goldstein Violinwettbewerb in 2015, wurde er eingeladen beim Musical Olympus Festival in St. Petersburg aufzutreten, wo er den Publikumspreis bekam und darauf sein Debüt mit den Moskauer Philharmonikern gab. Darüber hinaus errang er den 2. Preis bei dem renommierten Königin Elisabeth Wettbewerb in Brüssel, ebenfalls in 2015. Zu den weiteren Auszeichnungen des Geigers gehört die „Artist of the Month“ Ehrung der Zeitschrift „Musical America Worldwide“.
Zu den jungsten Engagements des Musikers gehören Auftritte in der Berliner Philharmonie, der Kölner Philharmonie, der Philharmonie in Essen, der Pariser Louvre, dem Palais de Beaux-Arts in Brüssel, dem Alice Tully Hall in New York, der Moskauer Philharmonie und mit dem Concertgebouw-Orkest in Amsterdam.
Aleksey Semenenko spielt eine Stradivari-Geige aus dem Jahr 1699, die ihm von der Deutschen Stiftung Musikleben zu Verfügung gestellt wurde.
Inna Firsova wird von einigen Kritikern als „Poetin am Klavier" bezeichnet (WAZ). Sie begann ihre Ausbildung in der Klavierklasse von Svetlana Korzhova in Pervomaisk/Ukraine. Seit 2003 war sie Jungstudentin an der Hamburger Hochschule Für Musik und Theater in der Klasse von Prof. Grigory Gruzman, wo sie Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung war. 2009 nahm Inna Firsova das Klavierstudium an der Folkwang Universität der Künste in der Klavierklasse von Prof. Arnulf von Arnim auf, das sie 2013 mit dem akademischen Grad Bachelor of Music abgeschlossen hat. Den anschließenden Master Professional Performance absolvierte sie 2016 in der Meisterklasse von Prof. Henri Sigfridsson.
Zusammen mit dem Geiger Aleksey Semenenko bildet Inna Firsova ein festes Duo. Sie konzertierten u. a. in der Berliner Philharmonie im Rahmen des Musical Olympus Festival, im Schloss Elmau, beim Usedomer Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Korsholm-Festival in Finnland, dem internationalen Musikfestival in Cervo/Italien u.v.a. mehr. Beim 67. Dubrovnik Summer Festival 2016 gewannen sie als Duo den Jury- und Fernsehpreis Orlando als „Bestes Konzert“ des Festivals.

Kulturamt Köln
Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
RheinEnergie Stiftung Kultur

Besetzung

  • Aleksey Semenenko Violine
  • Inna Firsova Klavier
Adresse

Kammerkonzerte im Kunstverein

Hahnenstraße 6

50667 Köln [ Innenstadt ]

www.koelner-klassik-ensemble.de

Kammerkonzerte im Kunstverein

4. Konzert: Aleksey Semenenko & Inna Firsova

Besetzung

  • Aleksey Semenenko Violine
  • Inna Firsova Klavier

Konzerte an diesem Ort

10.10.2020, 18:00 Uhr

3. Konzert: Linos Piano Trio

Dezember

12.12.2020, 18:00 Uhr

6. Konzert: UWAGA!

Veranstaltungsort

Kammerkonzerte im Kunstverein

Ab 2020 finden jährlich sechs Konzerte, jeweils Samstag Abends um 18 Uhr, im Riphahn-Saal des Kölnischen Kunstvereins statt. Unter der künstlerischen Leitung von Tobias Kassung und dem Kölner Klassik Ensembles wird hier die ganze Vielfalt der heutigen klassischen Kammermusik dargestellt – epochenübergreifend von Alter bis Aktueller Musik. Neue Formationen, welche Klassik, Jazz und Weltmusik verbinden ...