Klassik

Kammerkonzerte im Kunstverein

3. Konzert: David Dyakov

Isaac Albéniz: Suite española, op. 47; Astor Piazzolla: Otoño Porteño, Invierno Porteño; Hans-Werner Henze: Drei Tentos ; Johann Sebastian Bach: Toccata (aus der 6. Klavier-Partita, BWV 830); Johannes Brahms: Intermezzo Nr. 2 e-Moll, op 117; Niccolò Paganini: Grand Sonata für Gitarre A-Dur

Der in Köln lebende bulgarische Gitarrist David Dyakov ist einer der prominentesten Gitarristen seiner Generation. In ihm vereinen sich höchste Virtuosität, feine Musikalität und kluge Interpretation so harmonisch miteinander, wie man es nur bei ganz großen Musikern antrifft.
David Dyakov ist Sieger von mehr als 20 internationalen Gitarrenwettbewerben und tritt auf der ganzen Welt als gefeierter Solist auf. Mit einem Solo-Abend wollen wir ihm und seinem „Nischeninstrument“ – der klassischen Gitarre – nun den gebührenden Platz bei den Kammerkonzerten einräumen.
Neben Originalwerken von Hans Werner Henze und Niccolò Paganini wird David Dyakov drei legendär gewordenen Bearbeitungen für Gitarre präsentieren: die Toccata aus Bachs 6. Klavier-Partita und das zweite Intermezzo von Brahms, meisterhaft arrangiert von Hubert Käppel, sowie die hoch virtuose Bearbeitung von Piazzollas „Estaciones Porteñas“ durch den bekannten brasilianischen Gitarristen Sérgio Assad.

Kulturamt Köln
RheinEnergie Stiftung Kultur
Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Kunststiftung NRW

Besetzung

  • David Dyakov Gitarre
Adresse

Kammerkonzerte im Kunstverein

Hahnenstraße 6

50667 Köln [ Innenstadt ]

www.kammerkonzerte.koeln

Kammerkonzerte im Kunstverein

3. Konzert: David Dyakov

Besetzung

  • David Dyakov Gitarre

Konzerte an diesem Ort

03.09.2022, 18:00 Uhr

4. Konzert: Arundos Quintett

November

05.11.2022, 18:00 Uhr

5. Konzert: Alinde Quartett

Veranstaltungsort

Kammerkonzerte im Kunstverein

Im Riphahn-Saal des Kölnischen Kunstvereins finden jährlich sechs Konzerte, jeweils Samstag Abends um 18 Uhr, statt. Unter der künstlerischen Leitung von Tobias Kassung und dem Kölner Klassik Ensembles wird hier die ganze Vielfalt der heutigen klassischen Kammermusik dargestellt – epochenübergreifend von Alter bis Aktueller Musik. Neue Formationen, welche Klassik, Jazz und Weltmusik verbinden sind ...