Kulturförderung in Zeiten von Corona

Kulturförderung in Zeiten von Corona

KULTURFÖRDERUNG in Zeiten von CORONA der Stadt Köln

Corona-Virus und seine Folgen: Informationen für Kulturveranstalterinnen und- veranstalter über die Kulturförderung des Kulturamts

Der Corona-Virus bestimmt unser aller Leben zurzeit massiv. Die aktuellen Informationen über die geltenden Regelungen entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (zum Beispiel: Coronaschutzverordnung).

Informationen zu Corona vom MAGS NRW

Wir wissen, dass die Einschränkungen bei Ihnen und Ihren Institutionen gegebenenfalls zu finanziellen Engpässen führen. Wir haben für die von dieser Regelung betroffenen geförderten Institutionen oder Veranstaltungen Vorsorge getroffen.

Förderungen, die vom Kulturamt bereits eine Absichtserklärung oder eine Bewilligung erhalten haben, werden nicht grundsätzlich zurückgefordert (siehe genaue Regelungen unten auf dieser Seite). Institutionell geförderte Institutionen (Betriebskostenzuschussempfängerinnen und -empfänger) werden bei Bedarf – zur Aufrechterhaltung der betrieblichen Liquidität – mit vorgezogenen Abschlagszahlungen unterstützt.

Wir schließen uns außerdem zur Stärkung der Kunstschaffenden der Regelung des Landes NRW zu Ausfallhonoraren an (siehe detaillierte Regelungen unten auf dieser Seite). 

Kleinere Aufstockungsbedarfe bei aktuellen Projektförderungen werden im Zuge Ihres bereits laufenden Bewilligungsverfahrens geprüft (bitte wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Kulturamt).

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen haben wir derzeit als Soforthilfeprogramm einen Notfallfonds zur Struktursicherung von freien Kulturinstitutionen in Corona-bedingten Krisensituationen eingerichtet, der geförderte Kultureinrichtungen und -initiativen in ihrem wirtschaftlichen Überleben unterstützt. 

Notfallfonds zur Struktursicherung von freien Kulturinstitutionen in Corona-bedingten Krisensituationen

Seit Juni ist eine Wiederöffnung von Kulturspielstätten in Köln - unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Maßgaben - wieder möglich. Für kurzfristig geplante Projekte können daher beim Kulturamt wieder unterjährige Projektanträge gestellt werden. Damit unterstützt die Stadt den Strukturerhalt freier Initiativen und Institutionen unter den veränderten Corona-Bedingungen.