Theaterhaus

zamus: unlimited // Der Geschmack der Klänge // Roy Amotz, Asli Hatipoglu

Essen und Musik

Do. 28. und Fr. 29. Oktober 2021, jeweils 19.00 Uhr
Ort: Theaterhaus Ehrenfeld
Nachhol-Veranstaltung zum KFAM 2020

Roy Amotz - Traversflötist
Asli Hatipoglu - Köchin, Textilkünstlerin

Kann man Klänge riechen oder gar schmecken?

Ja! Gewiss braucht es dafür ein bisschen Fantasie, doch (gute) Musik vermag es, alle Sinne in den Bann zu ziehen. Sie streichelt das Ohr, steigt in die Nase, betört das (geistige) Auge, geht durch den Magen und in die Beine, bringt die inneren Organe in Schwingung. Das geschieht indes meist unbewusst, und die Aufmerksamkeit darauf zu richten, haben sich Roy Amotz und Asli Hatipoglu mit ihren Traverso-Fantasien auf die Fahnen geschrieben. Die spätbarocken Komponisten Georg Friedrich Telemann und Johann Sebastian Bach mit zwei Klassikern der (frühen) Moderne – Claude Debussy und Olivier Messiaen – und dem zeitgenössischen israelischen Komponisten Amit Gilutz zu kombinieren, ergibt für sich alleine bereits ein aufreizendes Klangmenü. Aber damit nicht genug. Dazu wird mit verbundenen Augen zwischen Notenständern, Cembali und Kontrabässen ein mehrgängiges Gourmet-Essen serviert, wobei jeder Gang mit einer der Traverso-Fantasien unmittelbar korrespondiert.

Welche Rezeptur findet die größere Beachtung: das Essen oder die Musik oder vereinen sich Gaumen und Ohr in synästhetischen Wahrnehmungsprozessen? Wie verändert das Essen die Musik und umgekehrt? Welche Zutaten und Gewürze treten in dem einen oder anderen Medium besonders hervor? Nur das Konzerterlebnis selbst kann diese Fragen beantworten. Tafelmusik einmal anders. Schon Telemann brach (selbst)ironisch mit ihrer Funktion als Hintergrundmusik und spürte dem Geschmack der Klänge nach, der in stetem Wandel ist.


Eintritt: 70 /60 €
(Konzert inkl. 4-Gänge-Gourmet-Essen mit alkoholischen / alkoholfreien Getränken)
Tickets: tickets@zamus.de

:::::::::::

Bitte beachten Sie, dass bei der momentanen Inzidenzstufe ein aktueller, negativer Testnachweis oder ein Impf- oder Genesenennachweis (3G) beim Veranstaltungsbesuch erforderlich ist.
Grundsätzlich besteht die Pflicht in Innenräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Bitte informieren Sie ich auch kurzfristig vor Ihrem Besuch über unsere Homepage oder auch über die Seite der Stadt Köln über die aktuellen Regelungen: www.stadt-koeln.de/leben-in-ko...

Weitere Termine der Reihe

Adresse

Theaterhaus

Stammstrasse 38-40, Besuchereingang Klarastrasse

50832 Köln [ Innenstadt ]

www.theaterhaus-koeln.de/index.htm

Theaterhaus

zamus: unlimited // Der Geschmack der Klänge // Roy Amotz, Asli Hatipoglu

Weitere Termine der Reihe