Altes Pfandhaus

Rona Nishliu Quartett

Bereits bei ihrem ersten großen internationalen Auftritt, beeindruckte die in Kosovo geborene Sängerin Rona Nishliu mit der Präsentation ihrer Stimme nicht nur die Fans des Eurovision Song Contest. In Baku holte sie 2012 für Albanien den respektablen fünften Platz. Danach widmete sie sich intensiv der albanischen Volksmusik. Nach einer fünfjährigen Arbeit brachte sie Ende 2015 zusammen mit ihren Kollegen Edon Ramadani, Kiril Tufekchievski und Nesim Maxhuni als Quartett, ein beindruckendes Debütalbum („Me motivet tona“) heraus. Es handelt sich dabei um acht neu arrangierte traditionelle Lieder aus allen Regionen, die von albanischen Völkern auf dem Balkan und dem Mittelmeer bewohnt werden, und ein Originalstück, das während der Produktion des Albums geschrieben wurde. Dabei leistete das Quartett auch einen wichtigen Beitrag bei Wiederentdeckung von traditionellen Liedern, die sich mit moralischen, geschlechtsspezifischen und sozialen Themen beschäftigen. Rona Nishlius Gesang und Stimme sind unglaublich wandlungsfähig und vielseitig. Insbesondere bei verhaltenen und ruhigen Passagen zeigt sie feinste Schattierungen und Phrasierungen. Ein Album mit völlig neuartigen Interpretationen albanischer Volkslieder. Musik die ihre Eltern und Großeltern hörten, beinhaltet auch das neue Album („Mindil“), das nach zweijähriger Arbeit im April dieses Jahres in Prishtina vorgestellt wurde. Doch neben regionalen Volksliedern überzeugt Rona Nishliu mit ihrer vielseitigen und wandlungsfähigen Stimme auch mit der Interpretation einiger moderneren Lieder.  Rona Nishliu - Gesang Edon Ramadani - Piano Nesim Maxhuni - Schlagzeug Kiril Tufekcievski - Kontrabass 

Adresse

Altes Pfandhaus

Kartäuserwall 20

50678 Köln [ Innenstadt ]

www.altes-pfandhaus.de/das-programm/uebersicht.html

Altes Pfandhaus

Rona Nishliu Quartett

Veranstaltungsort

Altes Pfandhaus

Bis 1999 war das Alte Pfandhaus tatsächlich Pfandkreditanstalt der Stadt Köln. Danach wurde das Gebäude in ein Kulturzentrum umgewandelt. Im Konzertsaal kann man im Halbkreis nationalen und internationalen Jazzgrößen gleichsam auf die Finger schauen. Die Gebäude der ehemaligen Pfandkreditanstalt der Stadt Köln (gegründet 1820 als Leihhaus und Sparkasse der Stadt Köln, aufgelöst 1999 wegen Unwirtschaftlichkeit) ...