Jazz

King Georg

Kirk Lightsey Quintet »Round Midnight«

Kirk Lightsey Quintet »Round Midnight«

Kirk Lightsey (Piano), Paul Zauner (Posaune), Klemens Pliem (Tenorsaxofon/Altflöte), Wolfram Derschmidt (Bass), Dusan Novakov (Schlagzeug)

Einer der international großen Jazzpianisten: Kirk Lightsey. Er tourte mit Dexter Gordon in den 70er- und 80er-Jahren. Arbeitete mit Pharaoh Sanders, David Murray, Chet Baker und Don Cherry neben vielen anderen. Nach einer langen Zeit in Paris als seiner ersten Wohnstätte kehrte Lightsey 2014 für eine Konzert-Serie zurück in die Heimat nach New York (er selbst stammt aus Detroit), unter anderem für ein Gastspiel im ‚Vanguard‘. Dieser Auftritt schaffte es in die von der New York Times gelisteten ‚Top 10 Concerts 2014‘. Paul Zauner, Mitte der 1980er Jahre trat er zusammen mit Jazz-Größen Leon Thomas, George Adams,David Murray, Leopold Fleming und Hamiet Bluiett auf, wobei bemerkenswerte Tonträger entstanden. Seine CD „Hep Caolin“ wurde im Rollings Stones Guide of Jazz and Blues zu den besten CDs des Jahrhunderts gewählt. Aktuell Konzertprojekte gibt es mit Jerry Gonzalez, Carlton Holmes, Melba Joyce, Ethel Calhoun, Clemens Salesny, Wolfram Derschmidt, Dusan Novakov, Mansur Scott, Dwight Trible, Raphael Wressnig. Paul Zauner´s CD „Great Vocies of Harlem“ mit Gregory Porter war wochenlang in den USA in den Jazzcharts. Aktuelle genreübergreifende Kooperationen gibt es mit dem Künstler Markus Lüpertz und dem Philosophen Franz Schuh.

Adresse

King Georg

Sudermanstraße 2

50670 Köln [ Innenstadt ]

.kinggeorg.de

King Georg

Kirk Lightsey Quintet »Round Midnight«

Konzerte an diesem Ort

23.10.2021, 19:00 Uhr

IMPAKT Festival x King Georg

25.10.2021, 19:30 Uhr

Judy Rafat Quartet

27.10.2021, 19:30 Uhr

Leon Hat

November

02.11.2021, 19:30 Uhr

Marko Mebus und Bastian Weinig

03.11.2021, 19:30 Uhr

King Georg Session

08.11.2021, 19:30 Uhr

Pure Desmond

09.11.2021, 19:30 Uhr

Jure Pukl

Veranstaltungsort

King Georg

Köln hat einen neuen Jazz-Club. Ein Biotop für Fußwipper und Fingerschnipper – und das mitten im schönen Agnesviertel. Das King Georg besticht seit jeher durch intime Atmosphäre und Bühnenperformances auf Augenhöhe mit den Zuschauern. Von 2008 – 2019 angesagter Indie-Treff, bieten die modernisierten Räumlichkeiten inzwischen feinste Straight-Ahead-Unterhaltung. Natürlich live – nichts ist wichtiger ...